Artikel-Nr.: V2849

Antriebswellen-Auspressvorrichtung ∙ 4- und 5-Loch

hydraulikzylinder_18t_22t-piktogrammQxNtKi3QYCjy4 hydraulikzylinder_18t_22t-piktogrammaoxSMnUNk7iJW
Anzahl Werkzeuge: 2
593,81 € *

*Unverbindlich empfohlener Listenpreis inkl. MwSt

499,00 € exkl. MwSt.

Artikeldetail / Datenblatt ausdrucken.

Artikelbeschreibung

  • Arbeitszeit nur ca. 5 Minuten
  • Auspressen von verrosteten oder geklebten Antriebswellen direkt am Fahrzeug
  • Für Pkw mit T 4- und 5-Loch-Nabe durch ovale Löcher für Radschrauben
  • Vermeidet Erwärmung, Beschädigung der Antriebswelle oder Schäden an anderen Teilen
  • Anwendung:
    • Nabe mit Radschrauben des Fahrzeugs verschrauben
    • Antriebswelle mit 18 Tonnen oder 22 Tonnen Hydraulikzylinder auspressen. (Montage des Schlagkörpers ermöglicht zusätzliches Kraftaufbringen über Einsatz eines Hammers)
    • Herausziehen der Radnabe mit Schlagauszieher V2922 und Adapter V2872

Aufbau Antriebswelle

Die Antriebswelle hat die Funktion das abgegebene Drehmoment des Motors und des Getriebes, über die Radlager auf die Räder zu transportieren. Dies muss gleichmäßig und ohne Drehzahlschwankungen funktionieren. Eine Antriebswelle ist durch die zwei Faltenbälge an den Enden zu erkennen. Einer führt zur Radmitte, der andere zum Differenzialausgang

Raus damit:
Schadensursachen und Gründe für den Ausbau

  • Altersbedingter Verschleiß, welcher sich häufig in Form von Knackgeräuschen bei Kurvenfahrten, bemerkbar macht. Defekte Achsmanschetten führen dazu, dass Wasser und Verschmutzungen das Gelenk beschädigen
  • Unsachgemäßer Einbau
  • Verbundarbeiten, bei Reparaturen an Kupplung oder Getriebe
  • Bei Frontantrieblern beschädigen „Kavalierstarts“ bei eingeschlagener Lenkung die Antriebswelle
  • Leichter und schneller Ausbau bei verrosteten Antriebswellen
  • Leichter und schneller Ausbau bei geklebten Antriebswellen
  • Korrosion durch Salz erfordert hohe Kräfte beim Ausbau

Downloads

Technische Daten

EAN
4047728028493
Stückanzahl
2